Category Archives: Allgemein

Energetische Sanierung des Daches

Nach langen Vorarbeiten mit Handwerkern und der Bank starten wir nun mit den Arbeiten. Aktuell wird das Gerüst um das Soziale Zentrum und die W-47 aufgebaut. In der kommenden Woche beginnt der Zimmereibetrieb mit der energetischen Dachisolierung und wir bauen im Anschluss den Dachboden aus. Auf der südlichen Dachseite installiert die Bürger-Energie-Genossenschaft EnerGeno Heilbronn-Franken (https://www.eghf.de/) im Anschluss eine Photovoltaik-Anlage, die fortan das Soziale Zentrum Käthe mit nachhaltigem und sauberem Strom versorgen wird. In Eigenleistung wollen wir außerdem die W-47 Fassade neu Streichen.

Wer uns bei der Sanierung (und darüber hinaus) unterstützen will, kann…

…entweder mit anpacken beim streichen, aufräumen, putzen oder kochen – irgendwas gibt es immer zu tun. Einfach melden unter kontakt@sz-kaethe.org, über Facebook oder 07131/ 1245419 (auf den AB sprechen).
…uns finanziell mit einem Direktkredit unter die Arme greifen: http://www.sz-kaethe.org/?page_id=47
…spenden an die Kulturinitiative Heilbronn e.V. (siehe http://www.sz-kaethe.org/?page_id=38)

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Feministische Empfängnis

Vortrag und Diskussion: Freitag, 13. September 2019 // 19.30 Uhr Soziales Zentrum Käthe Heilbronn.
Es scheint, als würde die Biologie der Gleichberechtigung im Wege stehen: Schwangerschaft, Geburt, Stillen. Kaum geht es um Reproduktion, werden Frauen mit Argumenten der Biologie in eine konservative Mutterrolle gedrängt, die gesamtgesellschaftlich gehegt und gepflegt wird. Werdenden Vätern hingegen, wird mittels selber Argumentation ihre Relevanz in Sachen Säuglingspflege abgesprochen. Wir Menschen haben uns längst von biologischen Zwängen emanzipiert – ob mit Brille oder künstlichem Hüftgelenk – doch beim Thema Kinderkriegen stehen die Uhren still.

Madita Medusa wirft einen feministischen Blick auf Reproduktion – von Orgasmus & Empfängnis bis zur Elternzeit – und schmeißt dabei nicht nur traditionelle Vorstellungen von Familie, sondern auch romantisierte Fußfesseln wie „Mutterliebe“ über Bord.

Nicht nur für Menschen mit Gebärmutter spannend!

Der Völkermord an den Armeniern und die Mittäterschaft Deutschlands

Vortrag und Diskussion: 21.09.19 // 17 Uhr // Soziales Zentrum Käthe, Wollhausstr. 49, 74072 Heilbronn.

Die Vernichtung von über 1,5 Millionen Armenierinnen und Armeniern wurde 1915-1917 durch den osmanisch/türkischen Staat politisch-ideologisch sowie militärisch geplant und von seinen Militärs durchgeführt. Noch immer kämpft die armenische Nation in der Diaspora und in Armenien selbst dafür, dass diese Verbrechen als das benannt und anerkannt werden, was sie waren: Ein Genozid durch den türkischen Staat.

Das deutsche Kaiserreich war einer der wichtigsten Verbündeten des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg und als solcher aktiv an dem Genozid beteiligt. So wie der Zeitungskorrespondent v. Tyszka schon am 30. September 1915 schrieb: „Ohne Deutsche wäre es aber nicht so gegangen, wie es gegangen ist“ (Sammlung Diplomatischer Aktenstücke, Hrg. Lepsius, Seite 161, Dok. 176).

Nicht nur die Türkei leugnet bis heute konsequent die Geschehnisse. Auch in Deutschland tut man sich mit dem Eingestehen der eigenen Rolle in diesem Genozid schwer. Wir möchten uns damit auseinandersetzen, wie diese Beteiligung ausgesehen hat und wie in Deutschland damit umgegangen wurde.

Die Kurden – ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion

Buchvorstellung & Diskussion mit Kerem Schamberger und Dr. Michael Meyen.

Wer weiß um den Krieg, den die Regierung in Ankara seit 2015 gegen die Kurden führt? Wer erinnert sich an die Repressionen in den 1990ern?

Die Autoren zeigen, dass die Verfolgung der Kurden in der Gründungsgeschichte der Türkei wurzelt und dass der eigentliche Putsch dort schon 2015 stattfand – ein ziviler Putsch durch die AKP. Doch der Westen will sein Bündnis mit dem Erdogan-Regime nicht gefährden und lässt deshalb ein 30-Millionen-Volk im Stich. Read more

Frauencafé

Wenn Du Lust hast Dich bei einer Tasse Tee oder Kaffee über aktuelles frauenpolitisches Geschehen und Feminismus auszutauschen. Oder Du über (Alltags-) Sexismus und was dagegen zu tun ist diskutieren willst, dann ist das Frauencafé Heilbronn genau der richtige Ort für Dich. Wir laden Dich, egal welchem Geschlecht Du Dich zuordnest, herzlich ein, Dich zu informieren, zu vernetzen und Dich einzubringen.

Wir freuen uns auf Dich!

Jeden ersten Montag im Monat um 18 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe

http://frauencafehn.blogsport.eu/

Was tun bei Abschiebungen? – Diskussion und Erfahrungsaustausch mit Rex Osa

„Duldung“ ist kein Aufenthaltstitel, sondern bedeutet „Aussetzung der Abschiebung“. Welche Möglichkeiten gibt es, um einer drohenden Abschiebung entgegen zu wirken? Gibt es Wege zum Bleiberecht? Wie können Ehrenamtliche unterstützen?

Über diese Fragen wollen wir uns mit Rex Osa, Geflüchteter und Aktivist bei „Refugees for Refugees“ (Flüchtlinge für Flüchtlinge) austauschen. Eintritt frei.

 

Eine Veranstaltung von Get up! Heilbronn

Frauencafé

Wenn Du Lust hast Dich bei einer Tasse Tee oder Kaffee über aktuelles frauenpolitisches Geschehen und Feminismus auszutauschen. Oder Du über (Alltags-) Sexismus und was dagegen zu tun ist diskutieren willst, dann ist das Frauencafé Heilbronn genau der richtige Ort für Dich. Wir laden dich, egal welchem Geschlecht Du Dich zuordnest, herzlich ein, Dich zu informieren, zu vernetzen und Dich einzubringen.

Wir freuen uns auf Dich!

Jeden ersten Montag im Monat um 18 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe

http://frauencafehn.blogsport.eu/

Offenes Treffen der Roten Hilfe Heilbronn

Seit 1989 gibt es in Heilbronn eine Ortsgruppe der strömungsübergreifenden linken Schutz- und Solidaritätsorganisation Rote Hilfe e.V.

Die Rote Hilfe unterstützt politisch Verfolgte aus dem linken Spektrum und leistet dabei sowohl politische, als auch materielle Hilfe.

An jedem ersten Freitag im Monat um 19.00 Uhr bietet die Rote Hilfe Heilbronn ein offenes Treffen im Sozialen Zentrum Käthe an, zu dem alle kommen können, die Interesse an der Arbeit der Roten Hilfe haben oder selbst von staatlichen Repressionen betroffen sind und Beratung oder Unterstützung benötigen.

www.heilbronn.rote-hilfe.de

Infoladen

Infoläden sind seit den 1980er Jahren bundesweit wichtige Anlaufpunkte für politische Aktivist*innen und Interessierte. Sie verbreiten und archivieren die Materialien sozialer und linker Bewegungen und werden von Leuten betrieben, die sich selbst als Teil dieser Bewegungen verstehen.

In Heilbronn gab es bis Anfang der 1990er Jahre einen Infoladen in der Mozartstraße im Bahnhofsviertel. Fast zwanzig Jahre lang existierte danach keine feste Räumlichkeit und Infoladen-Struktur mehr. Von 2010 bis 2012 war der Heilbronner Infoladen in der Dammstraße beheimatet und seit September 2013 befindet er sich im Erdgeschoss des Sozialen Zentrums Käthe in der Wollhausstraße.

Bei uns findet ihr stets aktuelle Flugblätter, Zeitschriften, Broschüren, Plakate, Bücher und politische Bekleidung mit Stil. Die Sachen können gegen Spende abgegeben, vor Ort gelesen oder auch ausgeliehen werden.

Wir betrachten den Infoladen als strömungsübergreifendes und pluralistisches Projekt und stellen u.a. Material zu folgenden Themen zur Verfügung:

  • Antifaschismus und Antirassismus
  • Kapitalismuskritik und Klassenkampf
  • Feminismus, Antisexismus, Gender
  • Krieg und Antimilitarismus
  • Internationale Bewegungen
  • Repression und politische Gefangene
  • Geschichte linker und revolutionärer Bewegungen
  • Ökologie

Eine Auswahl der Zeitschriften, die ihr bei uns findet:

Das Wissen um die eigene Geschichte und der Bezug auf sie sind wichtig für fortschrittliche Bewegungen. Nur so kann der heutige Zustand verstanden, aus Fehlern gelernt und auf bereits geführten Diskussionen und Erfahrungen aufgebaut werden. Deshalb sammeln und ordnen wir in unserem Archiv auch Dokumente zur Geschichte und Theorie der Linken und ihren verschiedenen Arbeitsfeldern. Wenn Ihr also z.B. ein Referat über die sozialistische Frauenbewegung vorbereiten müsst, Infos für die lokale Antifa- Arbeit sucht oder Euch mit der Geschichte linker Kämpfe beschäftigen wollt, können wir Euch  – sehr wahrscheinlich – weiterhelfen. Ihr könnt bei uns nachlesen, recherchieren, und nach Absprache Kopien anfertigen oder Material ausleihen. Sprecht uns einfach an oder schreibt eine Mail!

Öffnungszeiten:

Freitags 19.00 – 22.00 Uhr und bei fast allen Veranstaltungen und offenen Treffen im Sozialen Zentrum KätheCSR_014

Kontakt:

Infoladen Heilbronn
Wollhausstr. 49
74072 Heilbronn

Email: infoladen[at]sz-kaethe.org
www.infoladen.sz-kaethe.org