Category Archives: Archiv

Vortrag: 40 Jahre Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU)

40_jahre_fau

Die Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) wird 40 Jahre alt. 1977 begann die Organisation unter dem Namen „Initiative Freie Arbeiter Union“ (I-FAU) als verwegenes, fast aussichtsloses Projekt. Jedoch entwickelte sie sich in den letzten vier Jahrzehnten trotz verschiedener Widerstände zu einer der am längsten bestehenden und größten außerparlamentarischen Organisationen in der BRD. Dabei agiert und agierte sie stets unabhängig von den großen Gewerkschaften und Parteien, immer rebellisch und klassenkämpferisch. Mit Arbeitskämpfen wie der „Mall of Berlin“ sorgte die FAU bundesweit für Aufsehen. Read more

„Was ist das mit diesem Sexismus?“ – Veranstaltung zum Frauenkampftag 2017

8maerzvaheilbronninternet

„Den Dingen einen Namen geben zu können, ist deshalb so wichtig, weil erst damit Lebenswirklichkeiten beschrieben und politisiert werden können. Den Begriff ‚Sexismus‘ kennen zwar viele Menschen, was damit aber eigentlich genau gemeint ist, ist vielen nicht so ganz klar.“ – Anna Schiff

Sexismus ist allgegenwärtig in unserer Gesellschaft; Sexismus ist strukturell bedingt; Sexismus hat mit Macht zu tun; Sexismus ist von Menschen gemacht und nicht vom Himmel gefallen; Sexismus betrifft vor allem Frauen* und das in allen Lebensbereichen; Sexismus und sexualisierte Gewalt gehen Hand in Hand… Was bedeutet all das?
Es lohnt sich darüber nachzudenken! Read more

Netzwerk „Pflege in Bewegung Heilbronn“

pflege-2017

Seit Jahren verschärfen sich die Bedingungen für Pflegende in allen Sektoren des Gesundheitssystems immer weiter. Arbeitsdruck und Dokumentationsstress nehmen zu und immer öfter gehen wir am Ende der Schicht mit dem Gefühl nach Hause nicht alles erledigt zu haben und unseren Patientinnen etwas schuldig geblieben zu sein. Engagierte Kolleginnen brennen aus, viele kehren dem Beruf, den sie oft mit viel Idealismus ergriffen haben, den Rücken. Gleichzeitig wird die Versorgung der Patienten immer schlechter, Krankenhausinfektionen greifen um sich, Komplikationen werden zu spät erkannt, für wirklich gute Pflege fehlt meist die Zeit.

Read more

Vortrag: „Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern!“ – Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933

umschlag_rhd_seite_1

Die Rote Hilfe Deutschlands war schon in der Weimarer Republik eine große linke Solidaritätsorganisation, die Ende 1932 fast eine Million Mitglieder umfasste. Trotz ihrer engen Verbindung zur KPD unterstützten Menschen aus verschiedenen Spektren der ArbeiterInnenbewegung ebenso wie linke Prominente die Hilfe für die politischen Gefangenen und ihre Familien oder einzelne Kampagnen der Roten Hilfe. Read more

Café „Get up! Heilbronn“

cafegetup

„Get up! Heilbronn“ would like to assist displaced persons to have a voice in the community. We don’t want to talk about refugees, instead we want to talk with refugees, about the reasons for their flight, their experience in Heilbronn, racism they may have experienced in daily life and their rights. In order to facilitate this exchange, we are holding a weekly „Café im Sozialen Zentrum Käthe“ with reasonably-priced drinks and dinner. This cafe offers the opportunity for people to get to know each other, share experiences, help document incidents of racism–including using media such as film and photography–to help refugees have their say and to inform such persons of their rights. Read more

Unterwerfung als Freiheit – Leben im Neoliberalismus. Buchvorstellung und Diskussion mit Patrick Schreiner

573-6_m

Weit über Politik und Wirtschaft hinaus hat sich der Neoliberalismus längst im Alltagsleben der Menschen verankert. Patrick Schreiner befasst sich mit seinen unscheinbaren, vermeintlich unpolitischen 573-6_mErscheinungsformen. Er fragt nach den alltäglichen Mechanismen, durch die Menschen neoliberale Ansätze und Ideen als gut, angemessen und alternativlos akzeptieren. Dazu nimmt er das Bildungswesen, Ratgeberliteratur und Management-Trainings, Esoterik, Sport und Fitness, Stars, Fernsehformate wie Reality-TV und Seifenopern, Soziale Netzwerke im Internet sowie Konsum und Lifestyle in den Blick. An diesen Beispielen zeigt er, wie und weshalb der Neoliberalismus das ganze Sein und Denken der Individuen vereinnahmt. Und nicht zuletzt legt er dar, welche Folgen all das für den Einzelnen wie für die Gesellschaft hat. Dabei wird deutlich: Neoliberalismus ist mehr als Marktradikalismus und Dominanz von Kapitalinteressen. Neoliberalismus ist eine Ideologie, die Freiheit verspricht, aber Elend und Unterwerfung bedeutet. Read more

1 2 3 10